Hinweis: Wir verkaufen nur an Unternehmer, Gewerbetreibende, Freiberufler und öffentliche Institutionen. Kein Verkauf an Verbraucher i.S.d. § 13 BGB

AGB für Lieferungen, Beratungsleistungen und den Online-Shop für ausschließlich gewerbliche Nutzung

Gültig nur in Deutschland. Stand 11.10.2019

1. Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen

dem Kunden, welcher bei Abschluss des Vertrages in Ausübung einer gewerblichen oder selbstständigen Tätigkeit handelt (Unternehmer, § 14 BGB) sowie juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen,

und

traffic lab UG (haftungsbeschränkt)
Wickenweg 12
26125 Oldenburg
Telefon: +49 (0) 44 1 / 390 38 88 10
E-Mail: info@trafficlab.io
Umsatzsteuer-ID: DE 31 30 40 046
(nachfolgend “traffic lab” genannt)

der Vertrag zustande.

2. Vertragsgegenstand

Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von

  • Analysen (Dienstleistungen wie Auswertungen von Leistungsfaktoren der Webseite, Bewertung Leistungspotential),
  • Suchmaschinenoptimierung (auch SEO, Dienstleistung: Umsetzung von OnPage- und OffPage-Maßnahmen, die der besseren Auffindbarkeit der Website in Suchmaschinen dienen),
  • Suchmaschinenwerbung (auch SEA, Dienstleistung: Umsetzung von Werbemaßnahmen in Suchmaschinen),
  • Beratung (Dienstleistung: Online-Marketing mit Umsetzung wie SEO, SEA oder Social Media‐Werbung, Planung von Online-Marketing-Strategien, Durchführung von Werbekampagnen)

über den Onlineshop von traffic lab geregelt.

Nimmt der Kunde die Dienstleistungen betreffend Installation und Bereitstellung der notwendigen Zugänge und Tools nicht in Anspruch, liegen Installation und Bereitstellung der notwendigen Zugänge und Tools in seiner eigenen Verantwortung.

Der Kunde erwirbt das Angebot gemäß der Produktbeschreibung der Angebotsseite.

Entgegenstehende und/oder abweichende Bedingungen des Kunden erlangen nur dann Geltung, wenn traffic lab ihrer Geltung ausdrücklich zugestimmt hat. Vertragserfüllungs-Handlungen von traffic lab gelten nicht als Zustimmung von diesen Bedingungen abweichenden Vertragsbedingungen.

3. Vertragsdauer & Verlängerungen

Sofern nicht anders vereinbart, endet das Vertragsverhältnis mit der Ablieferung der vertraglich vereinbarten Leistung.

Im Falle des Erwerbs eines Angebots mit bestimmter Laufzeit gilt: Das Angebot gewährt dem Kunden das Recht zum Bezug sämtlicher in der Produktbeschreibung enthaltener Leistungen, die innerhalb der in der Produktbeschreibung bestimmten Laufzeit nach Vertragsschluss von traffic lab zur allgemeinen Verwendung freigegeben werden (“Abonnement”). In jedem Fall ist es die Angelegenheit des Kunden, Änderungen und Aktualisierungen des Angebots selbst anzufordern.

Das Abonnement kann durch weitere Vergütung im Rahmen bestehender Angebote von traffic lab verlängert werden.

Ein auf unbestimmte Zeit laufendes Vertragsverhältnis kann vom Kunden oder von traffic lab mit einer Kündigungsfrist von 2 Wochen zum Monatsende beendet werden.

4. Vertragsschluss

Der Vertrag kommt im elektronischen Geschäftsverkehr über den Online-Shop oder über andere Fernkommunikationsmittel wie Telefon und E-Mail zustande. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch die Kundenbestellung dar, das traffic lab dann annehmen kann. traffic lab ist berechtigt, die Annahme der Bestellung ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

Der Bestellvorgang zum Vertragsschluss umfasst im Online-Shop folgende Schritte:

  • Auswahl des Angebots in der gewünschten Spezifikation (Umfang, Zeitraum)
  • Einlegen des Angebots in den Warenkorb
  • Betätigen des Buttons ‘Kasse’
  • Eingabe der Rechnungs- und Lieferadresse
  • Auswahl der Bezahlmethode
  • Überprüfung und Bearbeitung der Bestellung und aller Eingaben
  • Betätigen des Buttons ‘Kostenpflichtig bestellen’
  • Bestätigungsmail, dass Bestellung eingegangen ist

Bestellungen können neben dem Online-Shop auch über Fernkommunikationsmittel (Telefon/E-Mail) aufgegeben werden, wodurch der Bestellvorgang zum Vertragsschluss folgende Schritte umfasst:

  • Anruf bei der Bestellhotline / Übersendung der Bestell-E-Mail
  • Bestätigungsmail, dass die Bestellung eingegangen ist

Wenn der Kunde eine Bestellung aufgibt, sendet traffic lab in der Regel eine Bestellbestätigung. Diese stellt, sofern nicht anders angegeben, keine Annahme des Angebotes dar, sondern soll nur darüber informieren, dass die Bestellung bei traffic lab eingegangen ist.

Ein Vertrag kommt erst dann zustande, wenn traffic lab den Vertragsabschluss bestätigt oder die bestellte Software versendet.

5. Vorbehalte

traffic lab behält sich vor, eine in Qualität und Preis gleichwertige Leistung zu erbringen. Die im Online-Shop dargestellte Leistung ist beispielhaft und nicht die individuelle, vertragsgegenständliche Leistung.

traffic lab behält sich vor, im Falle der Nichtverfügbarkeit der versprochenen Leistung, diese nicht zu erbringen.

6. Rechte

Für Software gilt: Dem Kunden wird ein einfaches, auf die vertraglichen Zwecke beschränktes Nutzungsrecht zur Nutzung der Software auf Dauer eingeräumt. Die Einräumung ist aufschiebend bedingt auf die vollständige Zahlung der vereinbarten Vergütung.

traffic lab ist berechtigt, im Verzugsfall betreffend ihrer Leistungen ein Zurückbehaltungsrecht auszuüben.

Notwendige Zugänge und Tools dürfen nicht verändert oder entfernt werden.

traffic lab ist berechtigt, die ihr übertragenen Arbeiten selbst auszuführen oder Erfüllungsgehilfen/ Subunternehmer im eigenen Namen damit zu beauftragen.

7. Gewährleistung & Mängelansprüche

Der Kunde übernimmt die in Bezug auf alle Lieferungen und Leistungen von traffic lab in Durchführung dieses Vertrages eine Untersuchungs- und Rügepflicht gemäß § 377 HGB.

Der Kunde hat Mängel unter genauer Angabe der Umstände, unter denen sie sich gezeigt haben und deren Auswirkungen unverzüglich detailliert und nachvollziehbar schriftlich gegenüber traffic lab anzuzeigen.

Behauptete oder vermutete Rechtsmängel sind traffic lab ebenfalls anzuzeigen und eventuelle Abmahnungen und Forderungen Dritter im Zusammenhang mit einem behaupteten Rechtsmangel traffic lab zu belegen.

Ist traffic lab aufgrund von Mängeln zur Nacherfüllung verpflichtet, kann diese nach Wahl von traffic lab im Wege der Mängelbeseitigung oder Nachlieferung erbracht werden. Wird die Nacherfüllung im Wege der Mängelbeseitigung erbracht, kann sie im freien Ermessen von traffic lab und bei Verfügbarkeit auch durch Lieferung der notwendigen Zugänge, Tools, Analysen oder Beratungsinhalte erfolgen. Ist solches noch nicht verfügbar, wird dies aber in absehbarer Zeit verfügbar sein, kann traffic lab den Kunden für den entsprechenden Zeitraum auf eine Umgehungslösung verweisen, soweit eine Umgehungslösung für den Kunden zumutbar ist.

Der Kunde wird traffic lab die Suche und Analyse der Mängelursache ermöglichen, dabei angemessen unterstützen und Einsicht in die Unterlagen gewähren, aus denen sich nähere Umstände eines aufgetretenen oder behaupteten Mangels ergeben könnten.

Ergibt die Überprüfung einer Mängelrüge, dass kein Anspruch wegen Mängeln besteht, kann traffic lab die entstandenen Kosten und Aufwendungen nach branchenüblichen Stundensätzen in Rechnung stellen.

In den Fällen arglistigen Verschweigens eines Mangels durch traffic lab, eines Mangels, der durch grobes Verschulden von traffic lab verursacht wurde, bei Schäden an Leib, Leben und Gesundheit, die durch einen Mangel verursacht wurden, bleiben die gesetzlichen Bestimmungen unberührt. In diesen Fällen gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.

Einschränkungen der gesetzlichen Rechte des Kunden wegen eines Mangels durch diesen Vertrag gelten nicht, soweit traffic lab eine Beschaffenheitsgarantie hinsichtlich einer Eigenschaft übernommen hat. Soweit sich Rechte des Kunden sowie Art und Umfang der Haftung von traffic lab ausdrücklich aus einer Garantie-Erklärung ergeben, haftet traffic lab nur im so bestimmten Umfang; im Übrigen im gesetzlichen Umfang.

traffic lab leistet keine Gewährleistung, soweit der Kunde Änderungen und Anpassungen an notwendigen Zugänge und Tools vorgenommen hat. Dies gilt nicht, wenn diese Änderungen oder Anpassungen für den betreffenden Mangel nicht ursächlich sind.

Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beträgt 1 Jahr. Hinsichtlich des Beginns der Verjährungsfrist gelten die gesetzlichen Regelungen.

8. Zahlungsbedingungen

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die gelieferte Ware im Eigentum von traffic lab.

Alle Preise sind Endpreise und enthalten gem. § 19 Abs. 1 UStG keine Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer). Es gelten die vereinbarten Preise. Zum Skontoabzug ist der Kunde ohne gesonderte Vereinbarung nicht berechtigt.

traffic lab ist berechtigt, im Verzugsfalle betreffend ihrer Leistungen ein Zurückbehaltungsrecht auszuüben.

Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung:

  • Rechnung

Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden zurückgewiesen.

Der Rechnungsbetrag ist nach Zugang der Rechnung, die alle Angaben für die Überweisung enthält und mit der Lieferung verschickt wird, auf das dort angegebene Konto vorab zu überweisen.

Bei Verwendung eines Treuhandservice/Zahlungsdienstleisters ermöglicht es dieser traffic lab und Kunden, die Zahlung untereinander abzuwickeln. Dabei leitet der Treuhandservice/ Zahlungsdienstleister die Zahlung des Kunden an traffic lab weiter. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des jeweiligen Treuhandservices/ Zahlungsdienstleisters.

Der Kunde ist verpflichtet innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu überweisen.

Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Der Kunde kommt erst nach Mahnung in Verzug.

9. Werbeagenturen als Auftraggeber

Werbeagenturen als Auftraggeber für deren Kunden sind verpflichtet, sich in ihren Angeboten, Verträgen und Abrechnungen gegenüber ihren Kunden an die Preisliste von traffic lab zu halten.

Sie erhalten eine Agenturprovision nur, wenn dies im Vertrag ausdrücklich vereinbart ist und nur in dieser Höhe. traffic lab ist durch den Auftrag einer Werbeagentur nicht gehindert, mit dem Kunden der Werbeagentur eine Abänderung der von der Werbeagentur für ihn beauftragten Leistung zu vereinbaren, soweit damit nicht der Zahlungsanspruch der Werbeagentur gegenüber dem Kunden beeinträchtigt wird.

Die Werbeagentur ist nicht berechtigt, Leistungen von traffic lab, die im Rahmen dieses Vertrags erbracht wurden, selbst oder für den Kunden zu verwerten oder auf Dritte zu übertragen.

10. Lieferbedingungen

Die Ware wird innerhalb der im Angebot genannten Lieferzeit zugestellt. Der Kunde wird über Verzögerungen umgehend informiert.

Mit der Ablieferung beim Kunden gilt der Vertrag als erfüllt. Die Lieferung ist abgeschlossen, wenn das Produkt dem Auftraggeber per E-Mail oder in Form anderer elektronischer Kommunikationsmedien zugestellt wird oder eine Nachricht hinterlassen wurde, dass das Produkt auf der traffic lab-Website oder auf dem traffic lab-Server zum Herunterladen bereitsteht.

Fehlende Inhalte oder Qualitätsmängel der Bilddateien, die durch Datenübermittlung entstanden sind, sind innerhalb von einem Arbeitstag nach Empfang der Lieferung mitzuteilen. Wird nicht oder nicht fristgerecht reklamiert, gilt das Produkt als ordnungsgemäß zugegangen.

11. Widerrufsrecht

Auf die Kunden, die nach § 14 BGB Unternehmer sind, sind die Vorschriften für Fernabsatzverträge nicht anwendbar. Daher steht diesen Kunden kein entsprechendes Widerrufsrecht wegen Fernabsatzvertrag zu. traffic lab räumt ein solches auch nicht ein.

12. Haftungsausschluss

Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen, sowie bei Vorsatz, Arglist oder Ansprüchen nach dem ProdHaftG (Produkthaftungsgesetz). Ein Mitverschulden des Kunden ist stets anzurechnen.

Die Haftung von traffic lab für sämtliche aus/im Zusammenhang mit dem Abschluss und der Durchführung dieses Vertrages ergebenden Rechte und Ansprüche ist unabhängig vom tatsächlichen oder rechtlichen Grund wie folgt begrenzt:

Bei leichter Fahrlässigkeit haftet traffic lab nur, soweit die Schäden durch die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten verursacht wurden, wobei diese Haftung auf die typischen Schäden begrenzt ist, die für traffic lab bei Vertragsschluss vorhersehbar waren.

Bei grober Fahrlässigkeit ist die Haftung von traffic lab auf die typischen Schäden begrenzt, welche für traffic lab bei Vertragsabschluss vorhersehbar waren. Die Haftungsbegrenzung gilt nicht bei grober Fahrlässigkeit eines gesetzlichen Vertreters oder leitenden Angestellten von traffic lab.

Eine Haftung von traffic lab für den Verlust von Daten setzt voraus, dass der Kunde mit der gebotenen Häufigkeit und Sorgfalt (mindestens 1 x / Tag) eine Datenbanksicherung durchgeführt hat und diese gesicherten Daten zur Wiederherstellung der Daten genutzt werden können. Die Haftung von traffic lab ist stets auf die Höhe des Aufwandes zur Wiederherstellung der nicht verfügbaren Daten aus einer ordnungsgemäßen, insbesondere maschinenlesbaren Datensicherung beschränkt.

Für Aufwendungsersatzansprüche sowie sonstige Haftungsansprüche von traffic lab gelten die Regelungen wie vorstehend entsprechend.

13. Abtretungs- und Verpfändungsverbot

Ansprüche oder Rechte des Kunden gegen traffic lab dürfen ohne ihre Zustimmung nicht abgetreten oder verpfändet werden, es sei denn der Kunde hat ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachgewiesen.

14. Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch.

Es findet das materielle Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten aus/im Zusammenhang mit vorliegendem Vertrag ist Oldenburg vereinbart. Im Falle von landgerichtlichen Streitigkeiten ist das LG Oldenburg zuständig. traffic lab ist darüber hinaus berechtigt, am Sitz des Kunden zu klagen.

15. Online-Shop

Der Zugriff auf unseren Online-Shop erfolgt webbasiert über unsere Internetseite, die derzeit über die Domain https://trafficlab.io erreichbar ist. Die Nutzung unseres Online-Shops ist ohne Kundenkonto möglich. Auf Wunsch kann der Kunde einen Kundenkonto erstellen, in dem er eine E-Mail Adresse und ein Passwort, gemeinsam auch als „Zugangsdaten“ bezeichnet, in unserem Online-Shop hinterlegt. Wir bemühen uns, die Möglichkeit zur Nutzung unseres Online-Shops möglichst unterbrechungsfrei sicherzustellen. Eine Gewährleistung für die störungsfreie Nutzungsmöglichkeit übernehmen wir jedoch nicht. Um die Nutzung des Online-Shops aufrechtzuerhalten, Fehler zu beseitigen und zur Aktualisierung der hinterlegten Informationen ist es erforderlich, dass der Online-Shop von Zeit zu Zeit gewartet wird. Wir sind daher berechtigt, regelmäßige Wartungen vorzunehmen. In den Wartungszeiten steht der Online-Shop nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung.

Die Darstellung der Produkte in unserem Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Mit Klick auf den Button "Jetzt bestellen“ kann der Kunde einzelne Produkte in den virtuellen Warenkorb einlegen, ohne dass damit bereits ein Angebot zum Kauf abgegeben wird. Der Kunde kann vor Abgabe seiner Bestellung weitere Produkte in den Warenkorb einlegen oder wieder entfernen, indem er diese durch Auswahl der Schaltflächen „Artikel löschen“ wieder aus dem Warenkorb löscht. Der Kunde kann den Bestellvorgang auch insgesamt abbrechen, indem er den Browser schließt. Erst durch Anklicken des Buttons „Kostenpflichtig bestellen" auf der Seite "Kasse" gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung der auf der Bestellseite aufgelisteten Waren ab. Umgehend nach der Bestellung zeigt der Online Shop eine Bestätigung des Bestelleingangs an, dies ist jedoch keine Annahme der Bestellung. Der Vertrag kommt erst zustande, wenn wir die Bestellung durch eine separate Auftragsbestätigung per E-Mail spätestens fünf Tage nach der Bestellung annehmen. Vertragssprache ist deutsch. Wir speichern den Vertragstext. Der Vertragstext und die vergangenen Bestellungen können im Kundenkonto in der Bestellhistorie eingesehen werden. Die AGB können jederzeit auch hier auf dieser Seite eingesehen, heruntergeladen, gespeichert und gedruckt werden.

Der Kunde ist verpflichtet, die Daten vor Eingabe in den Online-Shop genau auszuwählen und auf Plausibilität, Richtigkeit und Vollständigkeit zu prüfen. Ebenso hat der Kunde die über ihn im Online-Shop hinterlegten Daten (Firma, Adresse, Ansprechpartner, etc.) zu überprüfen und Fehler oder Veränderungen umgehend an uns zu melden. Der Kunde ist verpflichtet, ausreichende technische und organisatorische Sicherungsvorkehrungen zu treffen, die es verhindern, dass Dritte unter Nutzung seiner Zugangsdaten oder auf andere Weise auf unseren Online-Shop zugreifen können. Insbesondere hat er seine Zugangsdaten sicher zu verwahren. Fehler der Ergebnisse des Online-Shops hat der Kunde unverzüglich in Textform an uns zu melden. Wir sind berechtigt, den Zugang zum Online-Shop zu sperren, wenn der Kunde gegen Pflichten aus diesem Nutzungsvertrag verstößt.

Während des Besuchs im Online-Shop von traffic lab werden anonymisierte Daten, die keine Rückschlüsse auf personenbezogene Daten zulassen und auch nicht beabsichtigen, insbesondere IP-Adresse, Datum, Uhrzeit, Browsertyp, Betriebssystem und besuchte Seiten, protokolliert. Die Daten werden verschlüsselt über das Internet übertragen. Wir verwenden für die Datenübertragung eine SSL-Verschlüsselung (Secure Socket Layer).

Hinweis gemäß § 33 BDSG: Name und Anschrift des Auftraggebers sowie alle für die Auftragsabwicklung erforderlichen Daten werden in automatisierten Dateien gespeichert.

16. Datenschutz

Im Zusammenhang mit der Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung eines Kaufvertrages auf Grundlage dieser AGB werden von traffic lab Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet. Dies geschieht im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen.

traffic lab gibt keine personenbezogenen Daten des Kunden an Dritte weiter, es sei denn, dass er hierzu gesetzlich verpflichtet wäre oder der Kunde vorher ausdrücklich eingewilligt hat. Wird ein Dritter für Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Abwicklung von Verarbeitungsprozessen eingesetzt, so werden die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes eingehalten.

Die vom Kunden im Wege der Bestellung mitgeteilten Daten werden ausschließlich zur Kontaktaufnahme innerhalb des Rahmens der Vertragsabwicklung und nur zu dem Zweck verarbeitet, zu dem der Kunde die Daten zur Verfügung gestellt hat.

Die Zahlungsdaten werden an den mit der Zahlung beauftragten Zahlungsdienstleister und Kreditinstitut weitergegeben. Soweit den Anbieter Aufbewahrungsfristen handels- oder steuerrechtlicher Natur treffen, kann die Speicherung einiger Daten bis zu zehn Jahre dauern.

Auf Wunsch des Kunden werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die personenbezogenen Daten gelöscht, korrigiert oder gesperrt. Eine unentgeltliche Auskunft über alle personenbezogenen Daten des Kunden ist möglich.

Für Fragen und Anträge auf Löschung, Korrektur oder Sperrung personenbezogener Daten sowie Erhebung, Verarbeitung und Nutzung kann sich der Kunde an folgende Adresse wenden:

Herr
Florian Behr
Wickenweg 12
26125 Oldenburg

Kontakt:
Telefon +49 (0) 44 1 / 390 38 88 10
E-Mail: behr@trafficlab.io

Weitere Einzelheiten sind in der Datenschutzerkärung von traffic lab zu finden.

17. Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.

18. Umsetzung der ODR-Richtlinie

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

Alternative Dispute Resolution in accordance with Art. 14 (1) ODR-VO and § 36 VSBG: The european commission provides a platform for online dispute resolution (OS) which is accessible at https://ec.europa.eu/consumers/odr. We are not obliged nor willing to participate in dispute settlement proceedings before a consumer arbitration board.