„Pay per Click“, kurz PPC bezeichnet eine Abrechnungsmethode im Online Marketing: Eine in den Suchmaschinen geschaltete Werbeanzeige kostet den Werbetreibenden, z. B. den Websitebetreiber eines Online-Handels, nur dann etwas, wenn sie angeklickt wird. Oder anders gesagt: PPCs sind „gekaufte“ Besucher*innen auf der eigenen Website.

Welche Summe pro Klick, also der „Cost per Click“ (CPC), jeweils an Google, Bing und Co. fließt, ist je nach Keyword, Zeit uvm. immer unterschiedlich.

PPC
« Back to Glossary Index

You May Also Like

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code